Was ist Tonometrie?

Die Tonometrie dient der Bestimmung des Augeninnendrucks. Sie kann über einen sogenannten Applanationstonometer erfolgen, der auf die Hornhaut aufgesetzt wird, oder über ein berührungsloses Verfahren, die sogenannte Non-Contact-Tonometrie. Hierbei wird ein definierter kurzer Luftstoß auf die nicht betäubte Hornhaut gelenkt. Gleichzeitig wird die Reaktion der Hornhaut auf diese Luftstoß optisch gemessen und derart der Augeninnendruck bestimmt. Der Vorteil der Non-Contact-Tonometrie liegt darin, dass hierbei praktisch keine Infektionen übertragen werden können. 

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.