Was ist Optometrie?

Die Optometrie gehört zum Berufsbild des Augenoptikers, wenngleich nicht jeder Augenoptiker seinen Kunden ein ausführliches Portfolio an optometrischen Dienstleistungen anbietet. Vereinfacht ausgedrückt ist bereits die Bestimmung der optimalen Brillenglaswerte und die Abgabe der entsprechenden Sehhile Optometrie. Denn die Optometrie hat sich der Messung und Korrektion von Fehlsichtigkeiten verschrieben.

Im Gegensatz zur reinen Augenoptik kümmert sich die Optometrie aber nicht um handwerkliche Dinge wie die Fertigung einer Brille oder die reine Anpassung von Kontaktlinsen – vielmehr steht immer die Messung und Beurteilung der Sehfunktion als Ganzes im Vordergrund.

Eine Trennung von Augenoptik und Optometrie ist nicht so einfach möglich, das zeigt sich schon allein daran, dass die internationale Bezeichnung für einen deutschen Augenoptikermeister "Optometrist" ist. In vielen Ländern der Erde ist der Optometrist der erste Ansprechpartner für die Gesundheitsvorsorge rund um das Auge. In Deutschland stellt lediglich der Augenarzt Diagnosen, wenngleich der Optometrist durchaus in der Lage ist, Auffälligkeiten am visuellen System des Menschen zu entdecken und Maßnahmen für eine Verbesserung des Sehens zu ergreifen. Ob das durch eine Brille oder Kontaktlinsen oder die Verweisung des Kunden/Patienten an einen Augenarzt – zwecks Abklärung einer eventuellen Erkrankung mit einer gegebenenfalls anschließenden Therapie – geschieht, liegt in der Verantwortung des Optometristen. 

Lotsenfunktion in der Sehversorgung

Der Optometrist nimmt eine Lotsenfunktion in der Sehversorgung in Deutschland ein. Aufgrund der demographischen Entwicklung und des sich bereits abzeichnenden Mangels an Augenärzten – speziell in ländlichen Gebieten – schließt er eine mögliche Versorgungslücke: Durch seine Tätigkeiten unterstützt er nicht nur den Berufsstand der Ärzte, sondern entlastet ihn und wird zudem den gestiegenen Erwartungen der Kunden gerecht. Der Optometrist nimmt eine Filterfunktion ein und prüft, welche Störung des Sehens eine ärztliche Abklärung benötigt und welche mit den Mitteln der Augenoptik und Optometrie zu korrigieren sind.